Den Herrn Obama in allen Ehren, aber wozu bekommt er jetzt den Friedensnobelpreis?! Weil er sich auf irgendeinen europäischen Marktplatz gestelt hat und gesagt hat, dass er Atomwaffen scheiße findet? Weil er den Raktenschild, der uns Europäer vor terroistischen Atomrakten vieleicht hätte beschützen können abgesagt hat, um einen zweiten kalten Krieg mit Russland zu vermeiden?

Ok, was Obama bisher gemacht hat war nicht schlecht. Allein schon deswegen, weil er auch einfach noch nicht viel gemacht hat. Aber das ist ja auch nicht weiter schlimm. Haben denn wirklich so viele Idioten der Welt gedacht, dass Obama sich seinen adretten Anzug von der Hünnerbrust reißt und darunter der blau rote Super-Obama erscheint? Man möge diesen Mann jetzt mal bitte in Ruhe arbeiten und abwarten was seine Strategie ist.

Immernoch haben wir eine Wirtschaftskrise, Iraq und Afgahnistan sind düstere Schauplätze erbitterter Kriege. Der Iran bastel munter an seinem „freidlichen Atomprogramm“ und Nordkorea? Upps fast vergessen, aber dazu hat Super-Obama ja auch noch kaum was gesagt. Scheint also nicht von Belang zu sein…. Achja und der Weltenbürger liebstes Thema Klimakatastrophe und Globlisierung – kurz allgemeiner Weltschmerz.

Ich freue mich über Obamas jüngste Ehrung. Sie möge  wegweisend sein und einer weisen Vorraussicht entsprungen. Aber bitte bitte lasst den Mann erstmal seine Arbeit machen und habt Geduld. Ernennt den Retter der Welt nicht bevor man überhaupt weiß, ob es sich lohnt!

Und nun erhebt allerseits eurer Glas zur Ehren des ausgezeichneten und des Herrn Alfred Nobel.

Es grüßt euch der Franz-Karl

Advertisements