Archive for Dezember, 2009


Weihnachten, und sonst, wie gehts?

Liebe Leser_innen (Wir wollen ja alles gendern, gerade in der Weihnachtszeit sollte man Konfliktpotential vermeiden),

die Allzutaegliches-Autorenschaft wünscht allen frohe Weihnachten! Und das schon zum zweiten Male, was beweist, dass sich dieser Blog ein Jahr lang irgendwie durchgemausert hat. Nach der ersten Aufwärmphase im Herbst/Winter 2008 bedeutete dieses Jahr 2009 für uns eine Zeit der Festigung und vielleicht auch der Etablierung, wobei man nicht weiß, ob die 30 bis 40 Aufrufe pro Tag tatsächlich von Stammlesern herrühren. Nichtsdestotrotz macht uns das fröhliche Schreiben, Kommentieren und Verarbeiten von allzutaeglichen Phänomenen aus unserer nahen oder ferneren Umgebung unheimlich Spaß. Wer weiß, vielleicht knacken wir zum Jahreswechsel noch die Grenze von 20000 Aufrufen insgesamt.

Die leidige Layoutfrage steht noch aus, keiner weiß so richtig wer darin Aktien hat, noch welches Design am vorteilhaftesten und trotzdem schönsten ist. Die Hauptsache ist, der Inhalt kommt nicht zu kurz. Das Stichwort Inhalt führt uns gleich zu einem nächsten Anliegen; wir wollen Euch ein paar gelungene Artikel dieses Jahres empfehlen:

Autumn Leave(s) von fatjoe89, tolle, bilderreiche Kurzprosa zum Thema Herbst:

https://allzutaegliches.wordpress.com/2009/10/05/autumn-leaves/

Unsere italienische Reise von Philalex89, ein Reisebericht über die Italienreise einiger Blogschreiber und Freunden:

https://allzutaegliches.wordpress.com/2009/08/18/unsere-italienische-reise/

STOP in the name of… von ace368, das heikle Thema Internetzensur lässt der Autor auf unserem Blog nicht unerwähnt:

https://allzutaegliches.wordpress.com/2009/04/17/stop-in-the-name-of/

zur Krise von Marcus, lustige Lyrik zur gar nicht lustigen Finanzkrise:

https://allzutaegliches.wordpress.com/2009/01/15/zur-krise/

Das Ende der Sonne von nec, der Versucht, die Unbegreiflichkeit eines Autounfalls in Worte zu fassen:

https://allzutaegliches.wordpress.com/2009/06/11/das-ende-der-sonne/

Als letztes ein kleiner Aublick nach 2010, von mottenfarbtopp:

https://allzutaegliches.wordpress.com/2009/12/06/afrika-2010/

Wir wünschen Euch alles Gute und einen galanten Rutsch in die Zukunft,

Euer Allzutaegliches-Team

Web 2.0

Lieber Leser,

heute möchte ich dir von meinen heutigen Erfahrungen mit dem Web 2.0 berichten.

Ein Freund berichtete mir in letzter Zeit immer öfter von Treffen mit geheimen Kommilitonen/innen und so regte sich meine Vorstellungskraft und Neugierde, mit was für ominösen Gestalten sich mein Guter alter Freund – nennen wir ihn M. Blaase, nein lieber Merlin B. – herumtreibt.

Ich wollte Photos sehen!

So begab ich mich, ausgestattet mit nur einem vollständigen Namen, 3 Spitznamen und der Empfehlung ich solle es lieber lassen, ich fände eh niemanden, auf die suche in den unendlichen Weiten des World Wide Web.

Als ich ihm nach 2 Minuten das erste Bild und in dne darauf folgenden 40 Sekunden Bilder der 3 anderen Gesuchten schickte, zeigte sich mein Kontaktmann fasziniert, doch ich hatte nicht genug, immer weiter wagte ich mich voran, jedes neue Bild was ich ihm lieferte schockierte ihn mehr und mehr, als ich ihm dann erzählte was seine Leute so in ihrer Freizeit treiben und eine kleine Persönlichkeitsanalyse startete entstand folgender schöner Wortwechsel:

xxx, 16.12.2009 17:18:58:

wahrscheinlich weißt du jetzt schon weitaus mehr über die als ich je erfahren werden^^

xxx, 17:19:04:

das ist einfach der hammer

FatJoe, 17:19:26:

is fan vom fc bayern, mag turnen

FatJoe, 17:19:35:

schokolade

FatJoe, 17:19:43:

flucht beim autofahren

xxx, 17:19:52:

das stimmt alles

xxx, 17:19:53:

FatJoe, 17:20:04:

ört hip hop

xxx, 17:20:08:

fassungslosigkeit

FatJoe, 17:20:09:

und os black rnb krams

FatJoe, 17:20:30:

und ja

xxx, 17:20:32:

blankes entsetzen und eine aufkommende tiefe beklommenheit

FatJoe, 17:20:38:

hat son bissl so den tick

FatJoe, 17:20:44:

also

FatJoe, 17:20:53:

die is selbstbewusst

FatJoe, 17:20:57:

emanzipiert

FatJoe, 17:21:08:

liebt das leben

FatJoe, 17:21:13:

ne macherin

FatJoe, 17:21:18:

würde ich mal so vrmuten

FatJoe, 17:21:24:

nich son träger haufne wie wir

FatJoe, 17:21:27:

sondrn eher

FatJoe, 17:21:34:

sone aktive persönlichkeit

FatJoe, 17:21:47:

kannst du das verifiziren?

xxx, 17:24:15:

ohne einwände

Mit nur einem Nachnamen ausgestattet, war ich in der Lage für 4 Menschen Persönlichkeitsprofile zu erstellen 😀
Es lebe das Internet!

Mfg

Fatjoe

P.S. Dieser Vorgang hat nichts mit MErlin am Hut, ich wollte jedoch diesen Wortwtz bringen ohne die wahre Kontaktperson zu verraten.

Sorry Merlin

duplex negatio affirmat?

Aus dem Werbekodex der VZnet (Betreiber von StudiVZ):

Die Anzeigen dürfen keine Inhalte nicht zum Werbegegenstand haben, die gegen ein gesetzliches Verbot verstoßen.

(via lawblog)

Afrika 2010

So in nächster Zeit würde ich euch gerne den Kalender vorstellen, der alljährlich nun durch Family und mich produziert wird, nächstes Jahr mit dem Thema Afrika – eigen geschossene Bilder in unterschiedlichen Themen auf die Monate gebannt.

Als Anfang das Titelbild/Cover, weil is ja noch nich nächstes Jahr 😉

allzutaegliches – jetzt neu…

… ohne giftige Farben, dafür mit Textkontrast und Titeltype für Erwachsene, optimiert für mobile Endgeräte, und auf voller Bildschrimbreite!

Von Baurecht und Demokratie

Es gab also in der Schweiz eine Volksabstimmung, eine baurechtliche Bestimmung betreffend. Volksabstimmung sind in der Schweiz keine seltene Sache, tatsächlich finden über 50% aller Volksabstimmungen weltweit allein in der Schweiz statt. [1] Es gibt pro Quartal einen, für Volksabstimmungen und Wahlen reservierten Tag, an dem meist über mehrere Themen abgestimmt wird. Die Wahlbeteiligung liegt üblicherweise (ohne gleichzeitig stattfindende Wahl) bei 40%-50%. [2] (Aktuell: 54% [3] – sicher keine undemokratische Zahl)

Volksabstimmungen sind Elemente direkter Demokratie, umso verwunderlicher ist es doch, dass diese eine leider nicht nur hierzulande die seltsamsten, oberflächlichsten, überzogenen und unüberlegtesten Reaktionen verursacht: Weiterlesen