Liebe Leser,

wie so oft im Leben fängt man Sachen an, die man dann aus irgendwelchen Gründen nicht beendet, das ist bei Schubert genauso wie bei mir, und weil dieser mit der seinen soviel Erfolg hatte, dachte ich mir, veröffentliche ich meine auch mal, vielleicht wird ja was draus 😉

Also hier eine Zusammenstellung von Artikeln, welche ich anfing zu schreiben aber nie fertig wurde:

Peer Steinbrück hat Dich gegruschelt.

Peer

Liebe Leser,

herzlich Willkommen im Wahlkampf 2.0 in Deutschland!

Inspiriert vom erstaunlich erfolgreichen Web Wahlkampf in den USA

California here we come!

Wahrscheinlich kennt ein jeder unserer Leser die Liedzeile aus der  Titelmelodie von O.C. California, eine Serie mit unglaublichem Erfolg, doch warum, das fragen wir uns, sind es die gutaussehenden Schauspieler/innen, ist es das voyeuristische Verlangen des Zuschauers Leid und Lieben eines Dritten in allen Details zu verfolgen, oder steckt etwas ganz anderes hinter dem Erfolg dieser Serie?

Sicher, man hat schon weniger hübsche  Schauspielerinnen gesehen und die Herren der Schöpfung gelten auch nicht grade als die häßlichsten Vögel, den Erfolg darauf zu reduzieren wäre jedoch unfair und würde der Serie nicht gerecht werden

allzutaegliches – Die Chronik: Helmut Schmidt

Am 23.12. vor 90 Jahren, am 23.12.1918, wurde in Hamburg Helmut Heinrich Waldemar Schmidt geboren. Schmidt War von 1974 bis 1982 deutscher Bundeskanzler und gilt als einer der beliebtesten Politiker und ist somit mitverantwortlich, dass ich in vielen Jahren als sein Nachfolger is die Geschichte eingehe. Dafür hat er sich einen kleinen schwärmerischen Artikel auf diesem viel gelesenen, überregional bekannten Blog verdient. Ich möchte hiermit zugleich die von Eike eingeführte Kategorie „Chronik“ weiter beleben und folge hiermit seiner Einladung.

Schmidt verbrachte seine Jugend in der Hansestadt Hamburg und besuchte dort die Lichtwark-Schule, welche er 1937 mit dem Abitur verließ. 1939, nachdem er seinen Wehr- und Arbeitsdienst ebenfalls in Hamburg beendet hatte, wurde er von der Wehrmacht eingezogen und bei der Luftabwehr in Vegesack stationiert.  In den folgenden Jahren besuchte er eine Offiziersschule in Berlin und wurde nach Abschluss von 1941 bis 1942 an der Ostfront als Offizier eingesetzt. Anschließend diente er wieder in Flakabteilungen in Berlin und Bernau. Als Angehöriger des Reichsluftfahrtministeriums wurde Oberleutnant Helmut Schmidt als Zuschauer zu den Schauprozessen des Volksgerichtshofes gegen die Männer des 20. Juli 1944 abkommandiert. Angewidert vom Verhalten des Vorsitzenden Richters Roland Freisler, ließ sich Schmidt von seinem vorgesetzten General von der Zuhörerschaft entbinden. Vom Dezember ’44 bis Kriegsende war er an der Westfront stationiert, wo er in britische Gefangenschaft geriet, aus welcher er am 31. August 1945 entlassen wurde.

In den folgenden Jahren studierte Schmidt  in Hamburg Volkswirtschaftslehre und schloss sein Studium 1949 als Diplom Volkswirt ab. Von da an arbeitete er in der Hamburger Behörde für Verkehr und Wirtschaft, welche er 1952/53 leitete.

Advertisements