Category: Gesehen


Der Vorleser

Nach den ganzen stressigen Klausuren und dem SBF hab ich mir heut mal Kino gegönnt und den Vorleser gesehen, hauptsächlich weil ich die Romanvorlage von Bernhard Schlink kenne, ganz gut fand, und gesapnnt war, was eine (teilweise) amerikanische Produktion aus diesem so deutschen Thema gemacht hat. (Eine Inhaltszusammenfassung findet man übrigens hier bei Wikipedia)

Meine Eindrücke und Bemerkungen zum Film: Weiterlesen

Nachdem hier lange nix passiert ist, und von mir auch in den nächsten Wochen klausurenbedingt nix kommen wird, poste ich einfach mal zwei nette Dinge, die ich heut so gefunden hab: Weiterlesen

Visual Effects

Eine der besten szenischen Darstellungen, die ich je gesehen habe. Diese Typen im Hintergrund heißen Kuroko, ob es ansonsten eine Bezeichnung für diese Schauspielart gibt, weiß ich nicht so genau. Mehr davon:

Weiterlesen

alljuice2
gefunden bei LizasWelt. Dort mit der Beschreibung:

Das Foto entstammt einer Pro-Hamas-Demonstration in Manhattan am 28. Dezember 2008. In Ramallah wurden am gleichen Tag Einheimische beim Konsumieren zionistischer Fruchtsäfte gesehen. Die Parole scheint also nicht bei allen Palästinensern konsensfähig zu sein.

Die „züchtigen“ Gotteskrieger der Hamas

haha… was für eine makabre doppelmoral der gottesfürchtigen hamas zeigt sich hier:

http://www.spiegel.de/video/video-46099.html

Ein Flash-Programmierer hat eine interessante Anwendung für sogenannte „Genetische Algorithmen“ ausgemacht: Auto-Evolution!

Weiterlesen

Allzusonntägliches

Nachdem hier ja tagelang nix passiert ist, muss endlich ein neuer Artikel her, man soll sich ja nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen!

Da aber auch ich an sich garnix weltbewegendes zu erzählen habe folgen einige mehr oder weniger belanglose Beobachtungen meines gestrigen Sonntagsspazierganges: Weiterlesen

Zwei Ereignisse verdienen heute unsere Aufmerksamkeit:

Erstens hat Google das „Life“-Magazin-Bilderarchiv gescannt und online gestellt. Darin finden sich Bilder aus der amerikanischen Geschichte seit  den 1750er Jahren, das heißt inklusive Bildern des Sezessionskrieges („Civil War“), des Vietnamkrieges und bestimmt auch einiger freidlichen Eriegnissen.

Zweitens: Weiterlesen

Wo ich so die Überschrift tippe, fällt mir auf, dass ich schon ewig nichts mehr von Wim Wenders gehört, geschweige denn, eines seiner Werke gesehen habe…

Naja, wie auch immer, Samstag vor einer Woche durfte folgendes beobachten, sieht man ja auch nicht alle Tage…

P.S.: RIP, Cargolifter 😉